Karl Olsberg – Buchmesse Frankfurt

Karl Olsberg hat bisher über 30 Bücher veröffentlicht. Zu «Boy in a white room», «Girl in a strange land» haben wir ihn bereits 2017 und 2018 interviewt. Auf der Buchmesse 2019 stellte er «Boy in a dead end» vor. Hier ein paar Infos zum Inhalt des Buches: Manuel leidet an einer unheilbaren Krankheit und hat nur noch wenige Monate zu leben. Da macht ihm der Milliardär Henning Jaspers ein verlockendes Angebot. Doch kann man mit moderner Technik wirklich sogar den Tod besiegen? Ein Roman über Transhumanismus und die Frage, wie viel Kontrolle wir über unser eigenes Ende haben sollten. Der dritte Teil der Serie, die mit „Boy in a White Room“ begann, kann unabhängig von den beiden anderen gelesen werden. Alle Bücher sind bei Loewe erschienen. Das Interview mit Herrn Olsberg könnt ihr euch auf dem Südpolshow-YouTube-Kanal anschauen.

Scroll to Top